Rückgang der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat

10/2020 Christian Neuß

Deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat

Im September 2020 waren im Jobcenter StädteRegion Aachen 16.476 Personen arbeitslos gemeldet. Dies waren zwar 235 Arbeitslose weniger als im Vormonat August, gegenüber dem Vorjahresmonat September 2019 ist die Zahl der Arbeitslosen um insgesamt 1.580 Personen (bzw. 10,6 %) gestiegen. Die Arbeitslosenquote im SGB II bleib gegenüber dem Vormonat mit 5,4 % stabil. Gegenüber dem Vorjahresmonat mit 4,9 % stieg sie deutlich an.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 1 Jahr und länger arbeitslos sind) stieg um 128 Personen (bzw. 1,6 %).  Wurden im August 2020 noch 8.184 Langzeitarbeitslose registriert, sind es aktuell 8.312 Personen.  Im Vergleich zum September 2019 nahm die Anzahl der Langzeitarbeitslosen um 1.058 Personen (bzw. 14,6 %) zu.

Nach ersten vorläufigen Hochrechnungen wurden im Jobcenter StädteRegion Aachen im September 2020  26.671 Bedarfsgemeinschaften betreut. Dies sind zwar rund 617 Bedarfsgemeinschaften weniger als im vergleichbar hochgerechneten Vormonat, allerdings rund 700 mehr als vor / zu Beginn der Corona-Krise im März 2020.  In diesen Bedarfsgemeinschaften wurden  ca.  52.200 Personen betreut, hiervon u. a. 35.886 erwerbsfähige Leistungsberechtigte und 13.360 nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte (in der Regel Kinder unter 15 Jahre). 

„Trotz Corona-Krise ist die Zahl der Menschen, die Leistungen vom Jobcenter erhalten, insgesamt im Jahresverlauf stabil. Neben der Sicherstellung des Lebensunterhaltes inklusive der Unterkunftskosten für die von uns betreuten Menschen, bleibt es neben der Krisenbewältigung weiterhin unsere Aufgabe, die Qualifizierung von arbeitslosen Menschen voranzutreiben.“, so der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion, Manfred Kreutzer.