Gemeinsam schaffen wir das!

06/2022

Das Jobcenter StädteRegion Aachen hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel der trägerübergreifenden Zusammenarbeit zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund geschlossen.

Die Vereinbarung wurde zwischen der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, dem Jobcenter StädteRegion Aachen, den Migrationsberatungsstellen und dem Jugendmigrationsdienst der StädteRegion abgeschlossen.

Dem Abschluss der Kooperationsvereinbarung sind mehrere Termine vorausgegangen, in denen die Erwartungshaltung einer zukünftigen Kooperation abgeklärt wurde. Alle Kooperationspartner sind sich einig, dass man über die neue geschaffene Kooperationsvereinbarung hinaus eine gelebte Zusammenarbeit herstellen möchte.

So konnte bereits Transparenz  bzgl. der unterschiedlichen Angebotspaletten der Kooperationspartner geschaffen werden. Diese Transparenz der Angebote soll für die Mitarbeitenden aller Einrichtungen ermöglicht werden, daher ist ein sogenannter Markt der Möglichkeiten in Form einer Messe geplant, auf der alle Kooperationspartner ihre Arbeit vorstellen und in den Dialog treten möchten. Dies war eigentlich schon zum 01.06.22 geplant, musste aber aufgrund fehlender Räumlichkeiten, bedingt durch die Ukraine Situation in die 2. Jahreshälfte 2022 geschoben werden.

Gerade aufgrund der Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, ist es besonders wichtig, dass alle Angebote für diesen Personenkreis zielgerichtet von allen Akteuren unkompliziert genutzt werden können. Dies ist für alle Kooperationspartner ein Mehrwert.

Der aufsuchende Ansatz, ein Teil der Kooperationsvereinbarung, in Form von Sprechstunden vor Ort wird von allen Kooperationspartnern unterstützt und soll ausgeweitet werden. Dies betrifft auch die Jugendberufsagentur durch Präsenzzeiten des Jugendmigrationsdienstes vor Ort.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Zusammenarbeit der Kooperationspartner ist, die digitalen Zugänge zum Jobcenter für alle bekannt zu machen, damit die Kontaktaufnahme der Kooperationspartner und der Kundinnen und Kunden mit dem Jobcenter so einfach wie möglich gestaltet werden kann.