Geschäftsführer Stefan Graaf (Foto: Averdung Häffner)

Stefan Graaf weiter Sprecher der Jobcenter in Nordrhein-Westfalen

11/2022

In der Sitzung der Landesarbeitsgemeinschaft NRW der Jobcenter aus Nordrhein-Westfalen wurde der Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen, Stefan Graaf, zum sechsten Male einstimmig zum Sprecher für die nächste anstehende Wahlperiode für den Zeitraum 2022 bis 2025 gewählt.

Er übt dieses Amt im Sprecherrat nunmehr mit Dominik Schad aus Recklinghausen und Frank Böttcher aus Duisburg aus.

„Es ist ein schöner Vertrauensbeweis, wenn einem die Kolleginnen und Kollegen uneingeschränkt und ununterbrochen seit 2007 das Vertrauen für diese ehrenvolle und verantwortungsvolle Funktion aussprechen“, so Graaf nach der Wiederwahl sichtlich gerührt.

„Gerade die aktuellen Krisenzeiten, hier sei erwähnt der Ukrainekrieg und die Folgen, weitere Zugänge geflüchteter Menschen in die Grundsicherung, große Herausforderungen durch die Energiekosten, immer knapper werdende Ressourcen und letztendlich die große anstehende Bürgergeldreform, machen es notwendiger denn je, aus der Praxis heraus für die Entscheidungsträger in den Ministerien sowie der Politik sowie die Öffentlichkeit ein guter Ansprechpartner zu sein.

Die Herausforderungen sind aktuell infolge sich überlappender Krisenszenarien so groß wie nie zuvor, die Jobcenter fahren unter Volllast und es gilt anzuerkennen, dass weitere Aufgabenzuwächse unter den Rahmenbedingungen nicht leistbar sind.

Es bestehen und kommen riesengroße Herausforderungen auf die Jobcenter zu, dies macht es wichtiger denn je die Stimme der Praxis in die Entscheidungen klar und deutlich einzubringen.“, so Graaf.