Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich reduziert

04/2017 Christian Neuß

Ende März 2017 waren im Jobcenter der StädteRegion Aachen 9.397 Männer  und 7.636  Frauen arbeitslos gemeldet. Insgesamt waren dies 46 Arbeitslose mehr als im Februar 2017. Während die Anzahl männlicher Arbeitsloser um 48 anstieg, sank die Anzahl der weiblichen Arbeitslosen um 2 Personen. Gegenüber März 2016 ist die Zahl der Arbeitslosen jedoch um insgesamt 1.756 Personen (bzw. -9,3 %)  gesunken.

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 1 Jahr und länger arbeitslos sind) nahm hingegen im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat  ab. Während im Februar 2017 noch 9.757 Langzeitarbeitslose registriert wurden, sind es im März 9.686. Im Vergleich zum März 2016 waren 552 Personen (bzw. -5,4 %) weniger Menschen langzeitarbeitslos. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen SGB-II-Arbeitslosen betrug im März 56,9%.

Positiv ist auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen von 15  bis unter 25 Jahre. Hier sind im März diesen Jahres mit 1.238 Personen genau 96 Personen weniger arbeitslos als noch im Vorjahresmonat.

Nach ersten Hochrechnungen sieht im Bereich der SGB-II-Leistungsbezieher die Entwicklung wie folgt aus: Im März 2017 wurden im Jobcenter StädteRegion Aachen 29.103 Bedarfsgemeinschaften registriert. Dies waren 140 mehr als im Vormonat. In diesen Bedarfsgemeinschaften wurden etwa 55.500 Personen betreut, hiervon neben den sonstigen  Personen ca. 39.492 erwerbsfähige Leistungsberechtigte (+ 263) und 14.134 nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte (in der Regel Kinder unter 15 Jahre) (+ 76).

 


Alle Artikel aus »Aktuelle Meldungen«