Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit

12/2016 Christian Neuß

Auch Zahl der Bedarfsgemeinschaften gehen zurück

Ende November 2016 waren im Jobcenter der StädteRegion Aachen 9.369 Männer und 7.634 Frauen arbeitslos gemeldet. Insgesamt waren dies 95 Arbeitslose weniger als im Oktober 2016.  
Gegenüber dem Vorjahresmonat,  November 2015, ist die Zahl der Arbeitslosen sogar um 1.226 Personen (bzw. -6,7%)  gesunken.

Im November ging die Zahl arbeitsloser älterer Menschen (50 Jahre und älter) um 21  Personen (-0,4 %) zurück und lag damit bei 4.953 Personen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es innerhalb dieser Personengruppe einen Rückgang um 366 Arbeitslose (bzw. – 6,9%).

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 1 Jahr und länger arbeitslos sind) nahm im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat ebenfalls ab. Während im Oktober 2016 noch 9.739 Langzeitarbeitslose registriert wurden, sind es im November 9.705. Im Vergleich zum November 2015 waren 217 Personen (bzw. -2,2 %) weniger Menschen langzeitarbeitslos.

Ähnlich positiv sieht die Entwicklung der hochgerechneten Grundsicherungsdaten aus. Während im Oktober erstmals 28.523 Bedarfsgemeinschaften (hochgerechnet) im Jobcenter Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II erhielten,  sind es im November  mit 28.503 Bedarfsgemeinschaften 20 weniger. Aktuell stagniert im November mit 52.299 Personen die Anzahl der Menschen, die Leistungen erhalten.

 „Erfreulicherweise hält auch im November, sowohl bei unseren männlichen als auch bei unseren weiblichen Kunden, der Trend des Arbeitslosenabbaus weiter an. Gegenüber dem Vorjahresmonat wurden 564 weniger arbeitslose Männer und 662 weniger arbeitslose Frauen im JC StädteRegion Aachen gemeldet.“  so Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen. „Positiv ist mit Blick auf November 2016 auch die leichte Abnahme der Bedarfsgemeinschaften.“

 


Alle Artikel aus »Aktuelle Meldungen«