Der geschmückte Weihnachtsbaum im Foyer des Jobcenters
Zuvor schmückten die Lebenshilfe sowie Jobcenter-Geschäftsführung den Baum
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters erfüllen die Weihnachtswünsche.

Wunschbaumaktion im Jobcenter

12/2017 Christian Neuß

Jobcenter-Mitarbeiter erfüllen Weihnachtswünsche der Lebenshilfe

Nur noch wenige Tage bis Heiligabend. Da heißt es auch im Jobcenter Aachen  „Weihnachtsbaum schmücken nicht vergessen.“ Daher glitzert auch im Foyer des Jobcenters an der Gut-Dämme-Straße derzeit ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Geschmückt wurde der Baum Anfang Dezember von fleißigen Helfern der Lebenshilfe Aachen.

Dabei brachten die Bewohner der betreuten Wohngruppen nicht nur Weihnachtsschmuck an, sondern auch Ihre kleinen Wünsche. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters können diese Wünsche nun erfüllen;  Jobcenter-Geschäftsführer Stefan Graaf bringt die Geschenke wenige Tage vor Heiligabend dann höchstpersönlich in die Wohngruppen.

Stefan Graaf: „Mit der Aktion Wunschbaum, die wir gemeinsam mit der Lebenshilfe durchführen, leben wir den Gedanken der Inklusion. Wie auch im Vorjahr waren die Wunschkarten bereits am nächsten Tag vergriffen, so dass jeder Wunsch in Erfüllung gehen wird. Mich freut es, dass sich auch hier das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spiegelt.“

Bei den Wünschen sei vom Malbuch über das Kuscheltier bis hin zur CD alles dabei.

Zum zweiten Mal startet im Jobcenter StädteRegion Aachen diese besondere Wunschbaumaktion. Im letzten Jahr hatte sie alle Beteiligten – die Wunscherfüller und die Beschenkten - zu gleichen Teilen begeistert und überwältigt.

Graaf: „Das gibt unheimlich viel Freude. Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr berührt über die Wünsche. Es sind aus unserer Sicht kleine, bescheidene Weihnachtsgeschenke, aber man kann hier mit kleinen Gesten den Menschen eine riesengroße Freude machen.“

Damit die Wünsche erfüllt werden können, mussten jedoch zunächst eine ganze Ladung Karten gebastelt werden. Diese entstanden in Handarbeit in den einzelnen Einrichtungen der Lebenshilfe vor Ort.

Mit viel Liebe zum Detail bastelten die Bewohner von der Herzkarte bis zum traditionellen Stern ihre individuellen Wunschbaumkarten.

 


Alle Artikel aus »Aktuelle Meldungen«