Einzelansicht

Rückgang der Arbeitslosigkeit

03/2015 Christian Neuß

Weniger Arbeitslose im Jobcenter als im Vormonat und Vorjahr

Im  Februar 2015 waren im Jobcenter der StädteRegion Aachen mit 18.735 Arbeitslosen 124 Männer und 141 Frauen weniger arbeitslos gemeldet als im Vormonat.  
Gegenüber dem Vorjahresmonat  Februar 2014 ist die Zahl der Arbeitslosen sogar um 456 Personen  bzw. 2,4% zurückgegangen. 

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 1 Jahr oder länger arbeitslos sind) konnte gegenüber Januar 2015 um 229 auf 10.208 Personen gesenkt werden. Allerdings zählen noch immer 50 Personen mehr zu den Langzeitarbeitslosen als im Februar 2014. Ende Februar waren 1.392 junge Frauen und Männer unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet, 37 bzw. 2,6 % weniger als im Vormonat. Im Vorjahresmonatsvergleich ging die Jugendarbeitslosigkeit um 291 bzw. 17,3 % zurück. Im Februar 2015 lag damit der Anteil junger Arbeitsloser bei 7,4%.

Die  hochgerechnete Zahl der Bedarfsgemeinschaften beläuft sich im Februar dieses Jahres auf 28.278 ( - 104 gegenüber Januar  2015). In den Bedarfsgemeinschaften betreute das Jobcenter im Februar insgesamt  53.895 (- 186) Personen, hiervon 38.895 (- 161) sogenannte „erwerbsfähige Leistungsbezieher“ und 15.000 (- 25) nicht erwerbsfähige Leistungberechtigte, dies sind in der Regel Kinder bis 15 Jahre.

„Es zeichnet sich bereits eine Frühjahrsbelebung ab“, so Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen. „Auch die Langzeitarbeitslosigkeit konnten 229 Menschen beenden. Gleichwohl liegt die Zahl der Langzeitarbeitslosen leicht über dem Vorjahreswert, so dass wir gesellschaftlich hier noch ein gutes Stück Arbeit vor uns haben, nachhaltig und dauerhaft auch langzeitarbeitslosen Menschen wieder eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt zu geben.“, so Graaf weiter.