Einzelansicht

Aktuelle Entwicklungen der SGB II-Arbeitslosigkeit unter Deutschen und Ausländern

11/2015 Christian Neuß

Ende Oktober 2015  waren im Jobcenter der StädteRegion Aachen 18.491 Personen arbeitslos gemeldet. Insgesamt waren dies 29 Arbeitslose bzw. 0,2 Prozent mehr als im September 2015.  
Gegenüber dem Vorjahresmonat  Oktober 2014 nahm die Zahl der Arbeitslosen  um 10 Personen bzw. 0,1 % zu.

Die Anzahl der ausländischen Arbeitslosen stieg im Vormonatsvergleich um 54 bzw. 1,0 % auf 5.383. Gegenüber Oktober 2014 ist dies ein Anstieg von 594  bzw. 2,6 % ausländischen Männer und Frauen.  Der Anteil der ausländischen Arbeitslosen wächst weiter an. Inzwischen beträgt der Ausländeranteil an allen SGB-II-Arbeitslosen in der in der StädteRegion Aachen 29,1%, im Vorjahresmonat waren es mit 4.789 Personen erst 25,9 %.

Die Zahl der jungen Arbeitslosen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren stieg um 74 bzw. 5,4 %  von 1.377  im September auf 1.451 im Oktober 2015 an. Im Vergleich zum Oktober 2014 waren 63 Personen weniger von der Jugendarbeitslosigkeit betroffen, ein Rückgang um 4,2%.

Die Anzahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 12 Monate und länger durchgehend arbeitslos sind)  ging weiter um 38 auf  9.944 Personen zurück und liegt damit das zweite Mal in Folge unter der 10.000er-Marke.

Die  hochgerechnete Anzahl der Bedarfsgemeinschaften beläuft sich im Oktober 2015 auf  28.564 ( + 799  gegenüber Okt. 2014). In den Bedarfsgemeinschaften betreute das Jobcenter im Oktober 2015 insgesamt 54.222 (+ 1.247) Personen, hiervon 39.157 (+ 1.039) sogenannte „erwerbsfähige Leistungsbezieher“ und 15.065 (+ 208) nicht erwerbsfähige, dies sind in der Regel Kinder bis 15 Jahre.

„Während sich die Arbeitslosigkeit unter Deutschen verringert, steigt seit einiger Zeit die Arbeitslosigkeit unter Ausländern kontinuierlich an. Dieser Trend wird sich auch aufgrund der Zuwanderung von Flüchtlingen weiter verstärken.“ so Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters.