v.r.n.l Herr Graaf (Geschäftsführer, Jobcenter StädteRegion Aachen), Herr Hermanns (Vorstandsvorsitzender der Landmarken AG)
v.r.n.l Herr Dr. Grüttemeier (Bürgermeister von Stolberg), Herr Alt (Geschäftsstellenleiter von Jobcenter-Stolberg), Herr Graaf (Geschäftsführer, Jobcenter StädteRegion Aachen), Herr Hermanns (Vorstandsvorsitzender der Landmarken AG).
v.r.n.l. Herr Dr. Grüttemeier (Bürgermeister von Stolberg), Frau Krznaric (Bereichsleiterin Immobilienmanagement, Landmarken AG)
v.r.n.l. Herr Graaf (Geschäftsführer, Jobcenter StädteRegion Aachen), Herr Schallenberg (Teamleiter ZD- Infrastruktur, Jobcenter StädteRegion Aachen), Herr Neuss (Pressesprecher, Jobcenter StädteRegion Aachen), Herr Alt (Geschäftsstellenleiter Jobcenter-Stolberg)

Eröffnung Jobcenter Geschäftsstelle Stolberg

02/2017 Christian Neuß

Die Jobcenter Geschäftsstelle in Stolberg ist seit Mitte Januar 2017 am Kaiserplatz 5 und 6 zu finden. In Nähe zum Rathaus und mit guter Anbindung an den ÖPNV werden die rund 7.000 Stolberger Kunden nunmehr in den beiden direkt nebeneinander liegenden Gebäuden von den 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters beraten und betreut.

Neukunden finden die Eingangszone zur Arbeitslosmeldung und Antragsstellung im Erdgeschoss des Kaiserplatzes 6. Die Leistungsabteilung ist auf der 2. und 3. Etage zu finden.

Im Kaiserplatz 5, dem Alten Amtsgericht, welches in den letzten Monaten unter Beachtung des Denkmalschutzes für die Belange der Einzelplatzberatung umgebaut wurde, beraten die Arbeitsvermittler und die Fallmanager die Stolberger Kundinnen und Kunden.

Bei der Eröffnung am Freitag, den 10.02. gratulierte Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier dem Jobcenter zu den neuen Räumlichkeiten und zeigte sich froh, dass  für die Stolberger Bürger die Jobcenter Geschäftsstelle, die zuvor an 4 verschiedenen Standorten um den Kaiserplatz zu finden war, nunmehr an einer zentraler Stelle mit kurzem Weg zum Rathaus platziert ist.  Die durch die Fa. Landmarken AG, welche vom Vorstandsvorsitzenden Norbert Hermanns vertreten wurde, durchgeführten Umbauarbeiten und Renovierungsarbeiten haben dabei die Anforderungen des Denkmalschutzes beachtet und zugleich zur Herrichtung einer modernen Beratungsatmosphäre gesorgt. So werden u.a. durch Info-Bildschirme aktuelle Kundeninformationen bis hin zu Stellenangeboten eingeblendet.  Selbst die ehemaligen Zellentrakt wurden unter Denkmalschutzaspekten zu modernen und hellen Büroräumen umgebaut.

 


Alle Artikel aus »Meldungsarchiv«