Die Trainerinnen Jasmin Kaltenbrunner (Mitte), Petra Wiedemann (2. v.re.) und Torsten Schröder (links) mit Jobcenter-Koordinatorin Pia Jansen (2.v.l.) und Bereichsleiter Joachim Müller (re.)

Mitarbeiter physisch und psychisch stark machen

01/2017

Mit betrieblichem Gesundheitsmanagement für mehr Zufriedenheit bei Mitarbeiter und Kunden

Die Leistungen und Arbeitszufriedenheit der Arbeitnehmer zu steigern und gleichzeitig Kosten durch weniger Krankheitstage zu senken, ist das Ziel eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Auch das Jobcenter StädteRegion Aachen hat die Chancen einer Gesundheitsförderung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erkannt und bietet schon seit 2015 verschiedene Seminare und Kurse an. Aktuell können die 750 Mitarbeiter 17 verschiedene Angebote außerhalb der Arbeitszeiten wahrnehmen. Ernährungsberatung, Rückengymnastik und Workshops zum Verhalten in Konfliktsituationen sind nur einige der Themen, die sowohl für körperliche als auch geistige Gesundheit sorgen beziehungsweise Erkrankungen vorbeugen sollen.

„Wir wollen unsere Mitarbeiter sowohl physisch als auch psychisch stärken, denn in vielen Arbeitsbereichen können stark belastende Situationen entstehen“, betont Pia Jansen vom Fachbereich Personal des Jobcenters StädteRegion Aachen. „Die Beratung von zum Beispiel Kunden, die multiplen Hemmnisse und Probleme haben, wie psychische Erkrankungen oder Drogenabhängigkeit stellt die Mitarbeiter Tag für Tag vor enorme Herausforderungen.“  Die dauerhaft professionelle Beratung der Kunden sei deshalb, neben der Reduzierung von durch Krankheit bedingten Fehlzeiten, ein wichtiges Ziel.

Zu Beginn des neuen Jahres starten wieder Kurse, die den Mitarbeitern im Rahmen von Schnupperstunden vorgestellt werden. Life-Kinetik wurde beispielsweise bereits 2016 angeboten und wird aufgrund des großen Interesses auch 2017 fortgeführt. Life-Kinetik Trainer Torsten Schröder führt das Gehirntraining mit Bewegung durch. Die Übungen schaffen neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und ermöglichen so, das „schlummernde“ geistige Potenzial zu wecken. Bei „Drums Alive“ wird der Rhythmus als die Quelle der Inspiration verwendet, um eine neue Gruppenfitness zu entdecken. Der ebenfalls von Torsten Schröder geleitete Kurs fördert gesundes physisches, psychisches mentales und emotionales Gleichgewicht. Die Sportart TaeBo verbindet Elemente aus Aerobic und verschiedenen Kampfsportarten. Die lizensierte TaeBo Trainerin Petra Wiedemann zeigt, wie die Ausdauer verbessert, die Muskeln gekräftigt und die Koordination geschult werden kann. Wirbelsäulengymnastik ist die beste Therapie und Vorsorge gegen Rückenschmerzen. Profi für diesen Bereich ist die Physiotherapeutin und Präventions- und Gesundheitstrainerin Nadine-Jasmin Kaltenbrunner.

„Ein betriebliches Gesundheitsmanagement gehört heute in jedes moderne Unternehmen“, betont Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen. Das Jobcenter StädteRegion Aachen nimmt dabei mit seinem vielfältigen Angebot eine Vorreiterstellung bei den Jobcentern in Nordrhein-Westfalen ein. Durch stetige Anpassungen und Erweiterungen soll auch in Zukunft für mehr psychische und physische Gesundheit der Mitarbeiter gesorgt und somit eine gute Beratungsqualität für die Kunden sichergestellt werden.

 


Alle Artikel aus »Meldungsarchiv«