Rückgang der Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung

12/2015 Christian Neuß

steigende Zahl an SGB-II-Bedarfsgemeinschaften

Ende November 2015 waren im Jobcenter der StädteRegion Aachen 9.933 Männer und 8.296 Frauen arbeitslos gemeldet. Insgesamt waren dies 262 Arbeitslose weniger als im Oktober 2015.
Gegenüber dem Vorjahresmonat November 2015 ist die Zahl der Arbeitslosen sogar um 460 Personen bzw. 2,5 %, gesunken.

Die Jugendarbeitslosigkeit (Arbeitslose im Alter von 15 bis unter 25 Jahre) nahm im Bereich der Grundsicherung von 1.451 auf 1.353 Personen ab. Gegenüber Oktober ist dies ein Rückgang um 6,8%, gegenüber dem Vorjahresmonat November 2014 sogar um 8,8 % (= 130 Personen).

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Personen, die 1 Jahr und länger arbeitslos sind) verringerte sich im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat ebenfalls. Während im Oktober 2015 noch 9.944 Langzeitarbeitslose registriert wurden sind es im November 9.922. Im Vergleich zum November 2014 waren 362 Personen bzw. 3,5% weniger langzeitarbeitslos.

5.400 Personen (29,6 % aller Arbeitslosen) sind ausländischer Herkunft – im November des Vorjahres betrug deren Anteil 26,2 % (4.892 Personen).

Die hochgerechnete Anzahl der Bedarfsgemeinschaften beläuft sich im November 2015 auf  28.441 (+ 383 gegenüber November 2014). In den Bedarfsgemeinschaften betreute das Jobcenter im November 2015 insgesamt 54.048 (+ 623) Personen, hiervon 38.969 (+ 465) sogenannte „erwerbsfähige Leistungsbezieher“ und 15.079 (+ 158) nicht erwerbsfähige Personen, dies sind in der Regel Kinder bis 15 Jahre.

„Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hält weiter an. Gleichwohl steigt die Zahl der ausländischen Menschen ohne Arbeit sowie die Gesamtzahl derer, die auf SGB-II-Leistungen angewiesen sind, kontinuierlich,“ so Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen.

 


Alle Artikel aus »Meldungsarchiv«